Impfkampagne – Runde 3
12. August 2021
Impfkampagne – Runde 1
1. Juni 2021

Impfkampagne "Ich tu's für..." - Runde 2

Für das bayrische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Bild und Quelle:

stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/ich-tus-fuer/

Neben dem eigenen Schutz ist Impfen vor allem eine solidarische Handlung. Dass Solidarität auch abseits von persönlichen Vorlieben möglich ist, zeigen unsere Protagonisten.

StMGP

Für dieses Projekt habe ich die Musik sowie das Sounddesign komponiert, gemischt und gemastert. Wichtig war, dass in der Musik und im Sounddesign der Kontrast zwischen Studio und "echtem Leben" herausgearbeitet werden sollte, um zusätzlich die Aussagen der Protagonist*Innen zu unterstützen. Diese stehen gleichfalls in einem Kontrast zwischen deren Aussehen und ihrer Aussage.

Musik


Gewünscht war ein perkussives Musikstück welches aus Runde 1 als durgehendes Thema verwendet werden sollte. Es sollte ein Gefühl von Aufbruch entstehen. Die Umgebung der einzelnen Protagonist*Innen sollte nicht mit Melodien, sondern mit "Soundwelten" erzählt werden.

Ich habe mich hier an Latin Percussions bedient um im Tempo 120 bpm das gewünschte Aufbruchgefühl zu vermitteln - Nicht zu stressig, aber auffordernd "zur Bewegung": "Lasst euch impfen!"
Die einzelnen Personen werden durch eigene Rhythmus Sounds in ihrer Welt unterstützt. So wird hier z.B. im ersten Abschnitt des Videos eine Demo für den Klimaschutz dargestellt. Der Rhythmus der wird mit "Hey-Rufen" der Menge und den klassischen Trommeln auf einer Demonstration unterstützt. Beim Gamer wird eine 8-Bit Melodie über den Beat gelegt um die virtuelle Welt zu erzählen. In dieser Runde der Impfkampagne war es einfacher durch Melodien (8-Bit, Weihnachten, Metal, Tuba) die Welt der Protagonist*Innen zu erzählen.

Sounddesign


Die Szenen der Protagonist*Innen wurden im Studio gedreht. Trotzdem sollte das Gefühl vermittelt werden, dass die Szene "im echten Leben" stattgefunden hat.

Das Sounddesign durfte ein wenig übertrieben dargestellt werden, um den Kontrast von Studio zu echter Umgebung noch drastischer darzustellen. Eine laute Demonstration ist am Anfang zu hören, welche dann durch eine Ladenglocke unterbrochen wird. Hierdurch wird mit einfachen mitteln der Eingang von draußen nach drinnen erzählt. Laute Rausch-Geräusche unterstreichen im späteren Verlauf des Videos die Bewegung der Scheinwerfer, während die "Metaller" auf der Bühne stehen und mit Victoria Swarovski headbangen. Im Hintergrund von Ottfried Fischer wird eine Atmo aus einem Fitnesstudio eingespielt um das Gefühl zu vermitteln, dass er wirklich in einem Solchen sitzt.

parallax background

ANDERE PROJEKTE

  • Anita – Orely

    Die Bewegungen des Models haben mich dazu inspiriert ein positives Gefühl von "morgens aufstehen" in die Musik zu verpacken.
  • L59 – Handtuch Merchandise

    Handtuch Merchandise mit Corporate Sounddesign.
  • Anita – Belvedere

    Durch Naturklänge im Hintergrund wollte ich eine gewisse Leichtigkeit und Aufgewecktheit der Musik vermitteln. Viele Athmossphärische Geräusche sorgen dafür dass dieses Gefühl im gesamten Clip vorhanden bleibt.
cassette_portfolio_smallcassette_portfolio_small-arrow